Zermatt Deluxe

Die ruhigen Seiten des berühmten Matterhorns.

Anforderung

Schwierigkeit

anspruchsvolle kombinierte Hochtouren

Kletterlänge

bis 1.000 Höhenmeter am Tag

viele Klettermeter am Grat

Dauer

6 Tage

Das Bergsteigermekka Zermatt im Schweizer Wallis ist für und vor allem durch das Matterhorn weltbekannt, doch wie so oft lassen sich auch hier vergleichsweise einsame und sehr herausfordernde Gipfelziele finden. Abseits des Rummels am Matterhorn besteigen wir die verhältnismäßig unbekannten 4.000er Lagginhorn (4.010m), Weissmies (4.017m), Obergabelhorn (4.063m) und Zinalrothorn (4.221m). Es erwarten uns gemütliche Schweizer Hütten, imposante Gletscher, rassige und ausgesetzte Kletterstellen an Graten, grandiose Ausblicke und einsame Gipfelerlebnisse im Angesicht des weltberühmten Matterhorns…

Tag 1

Treffpunkt am frühen Nachmittag in Saas Fee bei der Talstation der Seilbahn Kreuzboden-Hohssas. Materialcheck und Fahrt mit der Seilbahn zur Bergstation und zum heutigen Stützpunkt, dem Bergrestaurant Hohsaas. Übernachtung

Tag 2

Frühmorgens starten wir Richtung Südgrat des Lagginhorns (4.010m). Ein verhältnismäßig einfacher Zustieg bringt uns in rund 1,5h  ins Joch, dort startet die Kletterei über den Südgrat. In eindrucksvoller und vor allem langer Gratkletterei erreichen wir den Gipfel, ehe es über den technisch sehr einfachen Normalweg wieder zurück zu unserem Stützpunkt, dem Bergrestaurant Hohsaas geht. Hier werden wir den Gipfeltag gemütlich ausklingen lassen… Übernachtung

Tag 3

Wieder früh aufstehen und auf bekanntem Zustiegsweg Richtung Lagginjoch. Dort beginnt der Nordgrat, welcher uns in abwechslungsreicher und durchaus anspruchsvoller Kletterei zum abschließenden Firngrat und auf den Gipfel des Weissmiess (4.017m) bringt. Abstieg über den Normalweg, der an sich nicht schwierig ist, jedoch ne nach Verhältnissen auch steilere Passagen erfordert. Stärkung am Stützpunkt Bergrestaurant Hohssas und Abfahrt mit der Seilbahn ins Tal. Wechsel ins Mattertal, Übernachtung im Hotel Bergfreund in Herbriggen.

Tag 4

Ausschlafen und gemütlicher Start in den Tag mit der Fahrt nach Zermatt. Von dort Aufstieg zur Rothornhütte (3.198m) – ca. 5h Gehzeit. Übernachtung Rothornhütte

Tag 5

Erneut früh aufstehen – Heute steht der luftige Gipfel des Obergabelhorns (4.063m) auf dem Programm. Über den vorgelagerten Gipfel der Wellenkuppe gelangen wir zuletzt über den Nordostgrat auf den formschönen Gipfel des Obergabelhorns. Der Abstieg erfolgt auf derselben Route. Stärkung und erneute Übernachtung auf der Rothornhütte.

Tag 6

Ein letztes Mal ist früh aufstehen angesagt – der Gipfel des Zinalrothorns (4.221m)  wartet auf uns. Über den Rothorngletscher, eine kurze Felsstufe und Firnfelder gelangen wir auf den Südostgrat, welcher uns ins ansprechender Kletterei auf den Gipfel bringt. Der Abstieg erfolgt auch hier über denselben Weg. Von der Rothornhütte treten wir noch den langen Abstieg zurück nach Zermatt an!

Leistungen

  • Organisation und Führung durch staatl. geprüften Berg- und Skiführer
  • nicht inkludiert: Hütten mit Halbpension, Seilbahnfahrten, Transfers, Spesen des Bergführers

Preis

€3.850,- pro Person (max. 1 Teilnehmer pro Bergführer)

Location

  • Walliser Alpen – Schweiz

Beste Jahreszeit

  • Juni – September

Termin

  • nach Vereinbarung

Voraussetzungen

  • Beherrschen von Steigeisen- und Pickeltecknik (Firnflanken bis 45°)
  • Kletterstellen bis UIAA 4
  • Hochtouren- und/oder Klettererfahrung
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Kondition für über 1.000 Höhenmeter am Tag

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann schicke uns gleich eine Email!

info@alpinschulerocknroll.at

BRUNNBACHWEG 2 | A-6382 KIRCHDORF