Großglockner Nordwestgrat

Der ruhige, aber anspruchsvollere Bruder des Stüdlgrats.

Anforderung

Schwierigkeit

IV-

Kletterlänge

ca. 1.000 Meter

Dauer

2 Tage

Während sich am Normalanstieg und am Stüdlgrat die Seilschaften tummeln, bietet der ruhige, aber anspruchsvollere Nordwestgrat herrliche und ausgesetzte Gratkletterei auf das Dach Österreichs. Du bist bergerprobt und hast Klettererfahrung? Dann ist das die perfekte Herausforderung für dich!

Tag 1

Treffpunkt 15:00 Parkplatz beim Lucknerhaus. Materialcheck und Aufstieg zur Stüdlhütte (ca. 2h)

Tag 2

Früher Aufbruch, Zustieg über das Teischnitzkees und Grögerrinne (ca. 3h) in die Glocknerscharte, Klettern am Nordwestgrat, Gipfel, Abstieg über Normalweg und ins Tal (ca. 10h)

Leistungen

  • Organisation und Führung durch staatl. geprüften Berg- und Skiführer
  • nicht inkludiert: Hütte mit Halbpension, Spesen des Bergführers

Preis

  • € 600,- (max. 1 Teilnehmer)

Location

  • Hohe Tauern / Kals am Großglockner

Beste Jahreszeit

  • Juni bis September

Termin

  • täglich nach Vereinbarung

Voraussetzungen

  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Sicheres Gehen mit Steigeisen
  • Kletterkenntnisse erforderlich
  • sehr gute Kondition

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann schicke uns gleich eine Email!